Kleindenkmale

Kleindenkmale (Wegkreuze, Bildstöcke, Grenzsteine etc.) sind eindrucksvolle Zeugnisse aus der Vergangenheit. In ihnen spiegelt sich örtliche Geschichte wieder. Bei Fahrten und Wanderungen durch unsere schöne Hagener Landschaft können Sie entdecken, dass wir eine große Zahl von Kleindenkmalen beherbergen. Jedes hat seine eigene Geschichte.

Der Heimatverein Hagen a.T.W. sieht es als seine Aufgabe an, diese oft unscheinbaren Denkmale vor dem Vergessen bzw. vor einer Zerstörung zu bewahren.

Bildstock am Ellenberg

Grenzstein von 1782 Baumanns Knollen

Sühnekreuz am Wiesentalweg

Brunnen "Quell des Lebens" am Waldfriedhof

 

Landesgrenzstein Iburg / Lienen / Hagen
Görsmann-Denkmal
vor der Grundschule Gellenbeck

Jakobspilgerstein am Ziegleiweg

Vorratskeller am Dillbach

Natursteinbrücke an der alten Lengericher Landstraße

Grenzstein der ehemaligen Beckeroder Eisenhütte

Wegkreuz in Sudenfeld

St. Florian-Mosaik im früheren Feuerwehrgerätehaus der Ortswehr Hagen

Dorfbrunnen an der Iburger Str.

Bronzeplastik „Erntedank“ im Ortskern Gellenbeck,

geschaffen von dem Hagener Bildhauer Bernhard Gewers  (*1927, +2012)

Hofkreuz Pötter in Gellenbeck