Neuer Hagener Kohlregent ist Martin Sandkämper

Etwa 85 wahlberechtigte Mitglieder des Heimatvereines wurden durch reichlich Gabe von Schnaps auf die dann doch einstimmige Wahl von Martin Sandkämper eingeschworen.

Antonius Thorwesten hatte als Vorsitzender des Hagener Heimatvereines  geeignete Kandidaten für die Nachfolge von König Peter Jostwerth gewinnen können. Unter den Bewerbern stach Martin Sandkämper mit einer flammenden Rede an das versammelte Volk und einem anschließenden spontanen Gesangvortrag heraus. Das  Volk war begeistert und wählte Sandkämper im ersten Wahldurchgang einstimmig zum neuen Kohlkönig.  Die Insignien der Macht mit Krone, Kette und Kohl nebst Wurst nahm Sandkämper entgegen.

 

Martin Sandkämper (Mitte) erhält die restaurierte Königskette von seinem Vorgänger Peter Jostwerth.
Der Vorsitzende Antonius Thorwesten (rechts) überwacht die Zeremonie

Die Kette, die Sandkämper ab sofort bei allen repräsentativen Auftritten tragen wird, war im Vorfeld im Auftrag des Heimatvereines restauriert worden. Hierbei gelang es, durch aufwendige Recherchen alle bisherigen Kohlkönige ausfindig zu machen, sodass deren Namen allesamt auf der Kette verewigt sind.

Stargast des Abend aber war ein hessischer Gärtner, der in typischer hessischer Mundart allerhand Neues zu berichten wusste und hierbei die Lacher auf seiner Seit wusste.

Der hessische Gärtner (alias Anthonius Thorwesten) überrascht das Grünkohlvolk mit recht skurrilen Geschichten