Drucken

Heimat-Jahrbuch Osnabrücker Land 2021

– mit vielen interessanten Beiträgen für Hagener Heimatfreunde

Soeben ist der 48. Band des Heimat-Jahrbuches Osnabrücker Land erschienen. Schwerpunktthema ist diesmal „Bildung auf dem Lande“, ein ganz weit gefasstes Thema, das sowohl historische wie auch aktuelle Bildungsaspekte umfasst. So werden auch kleine ein- und zweiklassige Volksschulen, wie sie bis weit ins 20. Jahrhundert verbreitet waren, beschrieben, aber auch deren Verschwinden wird untersucht. Lehrerpersönlichkeiten aus dem Osnabrücker Land werden vorgestellt, die über den eigentlichen Unterricht hinaus auf unterschiedlichste Weise sich für Bildung engagiert haben: durch Entwicklung von Unterrichtsmaterialien, als sozial engagierte Verbandsfunktionäre, als Insektenforscher oder als heimatverbundene Künstler. Die Bedeutung von Vereinen für die Bildungsarbeit im Osnabrücker Land wird dargestellt, aber auch die Ausgrenzung jüdischer Schüler in Dorfschulen während der Nazizeit.

Das reich bebilderte Jahrbuch bietet darüber hinaus eine ganze Reihe von Aufsätzen aus den Bereichen Geschichte, Persönlichkeiten und Familien, Erinnerungen, Kunst und Denkmalpflege, Natur und Umwelt sowie Heimat aktuell. Im Kapitel Archäologie werden die neusten Grabungsbefunde aus dem Osnabrücker Land vorgestellt. Schließlich ist auch das Plattdeutsche mit einer Reihe von neuen Texten vertreten.

Wer sich speziell für Hagener Themen interessiert findet auch in diesem Jahr wieder etliche Hagener Bezüge und darüber hinaus Themen von durchaus lokalem und allgemeinem Interesse. Einige Beispiele:

Das Buch umfasst insgesamt 320 Seiten. Viel Lesestoff also für alle, die an Hagener Heimatgeschichte interessiert sind und gerne auch in das ganze Osnabrücker Land hineinschauen. Es ist ab sofort im Buchhandel oder direkt beim Heimatbund Osnabrücker Land (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 05401/849266) zum Preis von 14,90 Euro erhältlich.